Was heißt Bio? - Imker Jürgen Olf, Honig aus Biologischer Bienenhaltung

Honig aus biologischer Bienenhaltung

Biene Sum-Sum
Hallo, mein Name ist Sum-Sum.
Ich führe euch durch meine Webseite und erzähle euch etwas über mich und meinen Honig.

Jürgen Olf
Bio-Imker
Bienenwirt
Honig

Bio-Imker Jürgen Olf

Imker Jürgen Olf

Direkt zum Seiteninhalt
Honig aus biologischer Bienenhaltung - ausgezeichnet mit Gold!
Wie wird auf Bio-Bienenhaltung umgestellt?

Prinzipiell gilt:
  • Die Umstellung beginnt mit dem Abschluss des Bio-Kontrollvertrags. Ab diesem Tag müssen die Vorgaben zu 100% eingehalten werden.
  • Alles muss in Edelstahlbehältern gelagert werden.
  • Es dürfen nur Bio-Produkte (Wachs, Futtermittel, Bienen) von einem Verkäufer mit aktuellem Bio-Zertifikat erworben werden.
  • Es muss alles deklariert werden.
 
In der 12monatigen Umstellungszeit auf Bio-Bienenhaltung wird eine Wachsprobe gezogen und im Labor untersucht.
Wenn das Wachs keine Rückstände aufweist wird das Bio-Zertifikat an den Imker übergeben.

Material für Bienenstöcke
Die Beuten (Bienenwohnung) bestehen aus natürlichen Materialien, z. B. unbehandeltes Holz, Stroh, Ton, Lehm…

Standort der Bienenstöcke
Der Standort der Bienenstöcke sollte so gewählt werden, dass Nektar und Pollen vorhanden sind, Bio-Landflächen, Wälder, Kulturpflanzen.

Fütterung
Das Zufüttern von Bienenvölkern darf nur mit Honig aus eigener Ernte, Bio-Zuckersirup oder Bio-Zucker erfolgen. Über das Füttern sind Aufzeichnungen zu führen.

Schädlingsbekämpfung und Krankheitsvorsorge
Bei Eingriffen sind nur biologische und biotechnische Maßnahmen erlaubt.

Zukauf von Betriebsmitteln
Es dürfen nur Bio-Produkte von einem Verkäufer mit aktuellem Bio-Zertifikat erworben werden. Alles muss deklariert werden!
Innere Ansicht einens Bienenstocks
Zurück zum Seiteninhalt